Tarifergebnis 2015 – zu viel, zu wenig?

TarifkommissionTarifkommission Fotos: DVG Bund

Mit dieser Frage befasste sich die DVG-Tarifkommission auf ihrer Sitzung vom 21. bis 23. Mai 2015 in Königswinter. Um Antworten von kompetenter Seite zu erhalten, hatten wir uns den Zweiten Vorsitzenden des dbb und Fachvorstand Tarifpolitik, Willi Russ eingeladen, der auch Verhandlungsführer des dbb zu den letzten Tarifverhandlungen war. Nach umfangreichen Erläuterungen, unter anderem auch zur Beitragserhöhung an die VBL fasste Willi Russ das Ergebnis zur o.g. Frage zusammen mit dem Fazit „Viel zu wenig. Ich hätte mir viel mehr gewünscht. Mehr war aber nicht machbar.“

Interessant und umfangreich waren auch seine Aussagen zum Tarifeinheitsgesetz, welches am Tag seines Vortrages bei uns im Deutschen Bundestag verabschiedet worden war. Fazit hier: Die Zustimmung des Deutschen Bundestages war vorhersehbar. Der dbb wird dagegen vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, wenn Bundesrat und Bundespräsident es nicht stoppen sollten. Der dbb wird ggf. mit diesem Gesetz leben müssen, hält es aber nicht für praktikabel und nicht für notwendig.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Willi Russ für seinen Besuch und freuen uns jetzt schon auf weitere Begegnungen. Unter anderem hat Willi Russ auch einen Besuch im Bundeshauptvorstand der DVG zugesagt.