Sitzung der Bundesjugendleitung an der Hochschule in Meißen
Gemeinsames Gespräch mit Rektor Prof. Dr. Nolden über die Nachwuchskräfteausbildung

Sitzung der Bundesjugendleitung an der Hochschule in MeißenProf. Dr. Nolden, Rektor Hochschule Meißen; Janna Gall, stellv. DVG Bundesjugendleiterin; Joachim Weschbach, DVG Bundesjugendleiter; Jürgen Kretzschmar, stellv. DVG Bundesvorsitzender (v.l.n.r.). Foto: DVG Bund.

Bereits auf dem Weg nach Meißen begann im Zug die Sitzung der Bundesjugendleitung der DVG-Jugend (Bund) mit dem Bundesjugendleiter Joachim Weschbach und der stellv. Bundesjugendleiterin Janna Gall mit den Berichten aus den bereits vergangenen Aktivitäten der Bundesjugendleitung. Es wurde sich über den vergangenen Bundesjugendausschüssen, Bundeshauptvorstandssitzungen, die verschiedenen Gewerkschaftstage des dbb Hessen und der bbw-jugend ausgetauscht und gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht. Auch wurde bereits die nächste Bundesjugendausschusssitzung am 11. und 12. Oktober in Hannover vorbereitet. Hier sollen die Unterstützung von Ausbilderinnen und Ausbildern, neue Mitgliederwerbemittel und der Ausblick auf die anstehenden Tarifverhandlungen des TV-L im Mittelpunkt stehen.

Nach einer produktiven Sitzung, guten Gesprächen und einem informativen Abend mit dem stellv. Bundesvorsitzenden und sächsischen Landesvorsitzenden der DVG, Jürgen Kretzschmar, in Meißen stand freitags das Highlight der Bundesjugendleitungssitzung an: ein Gespräch mit Prof. Dr. Frank Nolden, dem Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Meißen. Dieser nahm sich sehr viel Zeit für die DVG, um sich mit uns über Themen wie demografischer Wandel und Nachwuchsgewinnung, Karriereperspektiven für Nachwuchskräfte oder die Anforderungen der Digitalisierung an Aus- und Weiterbildung im öffentlichen Dienst auszutauschen.

Wir konnten dabei einige Themen identifizieren, wo wir Handlungsbedarf sehen, u. a. die Vereinheitlichung und Anhebung von Ausbildungsgehältern, unbefristete Übernahmen nach dem Studium und die Anpassung der Studieninhalte zur Digitalisierung.

Wir danken Prof. Dr. Nolden für das interessante und konstruktive Gespräch und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, die wir vereinbart haben.

Für die Bundesjugendleitung war das Treffen eine super Gelegenheit, neue Erkenntnisse über die Verwaltungsausbildung in Sachsen zu gewinnen und die Jugendarbeit des DVG-Landesverbands zu unterstützen, was uns ein besonderes Anliegen ist. Hier werden wir weiter dranbleiben. Vielen Dank auch an Jürgen Kretzschmar für die Organisation des Gesprächs und die tolle Betreuung vor Ort.